Zora - Ein Theaterstück
Social Media
Gemeinsam.
Gemeinsam schaffen wir alles.
Solidarisch. Niemals allein.
Allein sind Uskoken niemals.
Denn die Uskoken, das sind wir.
Und dass die in Wahrheit schon lange tot sind,
stimmt ja wohl wirklich nicht.
Wirklich ist, was wir daraus machen.
Die Realität kriegt uns so schnell nicht wieder.
Wir starten eine Revolution!
Wir leisten Widerstand!
Wir machen uns die Welt, wie sie uns gefällt!
Mit unserem Kampfgeschrei übertönen wir die,
die vor uns waren.
Deren Wahrheit war einmal.
Jetzt sind wir dran.


In der Adaption des bekannten Kinderromans erzählt Stugütak Zoras Geschichte mit den Augen der Dreizehnjährigen. Eine Anführerin, die mit ihrer Piratenbande am Rande der Gesellschaft ihren Platz gefunden hat – Solidarität als höchstes Gut und gegen den fiesen Karaman ankämpfend.
Und dann kommt Branko. Zora scheint nur noch Augen für ihn zu haben. Als sich dieser aber in die Tochter des Bürgermeisters verliebt, gerät Zoras Welt ins wanken.

Wann:
22., 23. und 24 März 2018.
Jeweils um 20:30.

Wo:
Mappamondo Bern
Länggassstrasse 44

Spiel:
Carla Anliker, Saba Baer, Louisa Dittli, Mirco Droz, Felix Looby, Jonas Luginbühl, Alex Mlekus, Sophia Moczko, Christoph Nötzli, Rosanna Rotach, Sebi Schafer, Maria Schmidlin, Lorenz Stalder, Corinne Stuber, Réka Szücs, Damian von Below, Meret Zangger, David Zender, Rahel Zürcher.

Musik:
Sebastian Schafer, Martha Zehnder, Rahel Zürcher.

Gesamtleitung, Regie:
Irvin Hostettler, Giulia Merki.

Produktionsleitung:
Anna Meier.

Bühne:
Noah Gregoris, Christoph Nötzli, Rosanna Rotach.

Ausstattung/Kostüme
Maria Schmidlin, Réka Szücs.

Technik:
Leo Wittwer.

Marketing:
Claudio Richard.

Illustrationen:
Jessica Kugler.

Oeil extérieur:
Sandro Griesser.

Informationen & Reservation:
http://stugütak.ch
Mitglieder-Login

E-Mail:
Passwort:
Webmail-Login Passwort vergessen